Jetzt zum Newsletter anmelden und 5€ Gutschein sichern                   

Regional ist saisonal!

Unser Guide zum Herbstgemüse.

In unserer globalisierten Welt hat der Begriff “saisonal” komplett an Bedeutung verloren. Alles ist jederzeit für uns verfügbar. Himbeeren im Dezember - kein Problem, Kürbis im Juni - you got it! Aber das funktioniert nur, weil wir die Ware importieren oder aufwendig in stromfressenden Gewächshäusern großziehen.  Eine saisonale Ernährung bedeutet also heimisches Obst und Gemüse zu wählen. Wenn eure Veggies aus eurer Umgebung kommen seid ihr also schonmal gut dabei.    

Kalte Jahreszeit = keine Erntezeit?  

Falsch gedacht, auch in den kälteren Monaten bekommt ihr verschiedenes saisonales Obst und Gemüse. Bis in den Januar rein, gibt es eine große Auswahl an regionalem Gemüse von Roter Beete bis hin zum Kürbis ist wirklich für jeden etwas dabei. Beispielsweise im Internet gibt es viele übersichtliche Saisonkalender für einen besseren Überblick. Schlendert bei euch über den Wochenmarkt und lasst euch inspirieren - ihr findet bestimmt ein paar Rüben und Knollen, die ihr noch nicht kennt.   

 


Foods with Benefits 
 

Die saisonale Küche hat viele Vorteile für uns und unsere Umwelt. Wir haben euch hier einmal die Vorteile aufgelistet:  

  1. Sie ist super nährstoffreich, da die Bauern nicht künstlich die optimalen Wachstumsbedingungen erzeugen und folglich weniger Pestizide und Düngemittel eingesetzt werden müssen.  

  2. In der Regel günstiger, weil keine Transportkosten hinzukommen und es ohnehin ein größeres Angebot gibt, was die Lebensmittelpreise automatisch sinken lässt (#Spartipp). 

  3. Viel besser für die Umwelt und das Klima! Es wird deutlich weniger Wasser und Energie verbraucht, da nicht erst die optimalen Bedingungen künstlich erzeugt werden müssen.  

  4. Einfach lecker! Jeder kennts, frisches Obst und Gemüse schmeckt direkt viel besser. Und nicht nur das, es bringt auch eine ganz neue Vielfalt auf den Teller, denn wer sich saisonal ernährt, ernährt sich automatisch auch abwechslungsreicher! 

Das ist doch erst einmal Grund genug sich selbst an die saisonale Küche zu trauen und auch mal etwas Neues zu probieren, nicht wahr? Lasst euch von der natürlichen Vielfalt inspirieren und – ganz wichtig – lasst es euch schmecken!